Anrechnungsempfehlung

Die Allgemeine Anrechnungsempfehlung für den »Zertifikatskurs Elektromobilität« wird vom Projekt Kompetenzbereich Anrechnung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Rahmen des Verbundprojektes „mint.online – Aufbau berufsbegleitender Studienangebote in MINT-Fächern
herausgegeben. Verantwortlich für die Inhalte der Anrechnungsempfehlung ist der Kompetenzbereich Anrechnung.

 

mint.online – Aufbau berufsbegleitender Studienangebote in MINT-Fächern

 

Das Verbundprojekt „mint.online – Aufbau berufsbegleitender Studienangebote in MINT-Fächern“ ist eine im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Qualifizierungsinitiative „Aufstieg durch Bildung - offene Hochschulen“ geförderte Maßnahme, welche das Ziel verfolgt, dem Fachkräftemangel in den MINT-Fächern entgegenzuwirken.

Die Studienangebote wenden sich an sogenannte nicht-traditionelle Zielgruppen (z. B. Führungsnachwuchs- und Fachkräfte, die berufsbegleitend studieren möchten, Fachkräfte mit Familienpflichten, Berufsrückkehrende oder Bachelorabsolvierende, die nach erster beruflicher Erfahrung einen Masterabschluss anstreben). Über die internetgestützten Angebote sollen aber auch internationale Studieninteressierte angesprochen werden.

Insgesamt wurden fünf berufsbegleitende Master-Studiengänge und drei Zertifikatsprogramme in den MINT-Fächern mit einem speziellen Fokus auf Nachhaltigkeit und Umwelt (weiter)entwickelt und nachhaltig implementiert. Zentral war dabei auch die Entwicklung der gemeinsamen Kooperationsmarke mint.online, die auf ein Bestehen der Bildungsallianz der im Verbundprojekt beteiligten Institutionen über das Projekt hinaus abzielt.
Durch die Schaffung einer gemeinsamen Markenidentität sollen über mint.online qualitativ hochwertige Angebote der wissenschaftlichen Weiterbildung nachhaltig verankert werden.

Zertifikatskurs Elektromobilität

Die Anrechnung des berufsbegleitenden »Zertifikatskurs Elektromobilität« auf Hochschulstudiengänge wird im Umfang von maximal 24 KP / ECTS empfohlen. Das Niveau des Zertifikatskurses wird auf Bachelor-/Master-Übergangsniveau eingestuft. Der Kurs kann daher unbeschränkt auf Bachelor-Studiengänge angerechnet werden. Eine Anrechnung auf Master-Studiengänge wird mit Einschränkungen empfohlen. Der Gutachter empfielt nach genauer Prüfung der Materialien eine uneingeschränkte Anrechnung auf Master-Studiengänge. Der maximale Anrechnungsumfang beträgt 24 KP.

Für erfolgreichen Kursabschluss wird von den Teilnehmenden erwartet: Skripte und Lehrinhalte selbstständig zu bearbeiten, sich an Forendiskussionen zu beteiligen und Online-Übungen zu bearbeiten. Darüber hinaus wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmenden aktiv an den Online-Gruppenarbeiten mitwirken und an den Online- und an Präsenzveranstaltungen teilnehmen.